25 Juni 2022

Was ist die Montignac-Diät?

Dieta-Montignaca

Tatsächlich nur umgangssprachlich als Diät bekannt, ist es eine innovative Ernährungsweise und in gewisser Weise ein Ernährungskonzept. Es wurde entwickelt, um Menschen zu helfen, die Gewicht verlieren oder beginnen, Gewicht zu verlieren. Es ist auch eine ideale Lösung für diejenigen, die das Risiko von Herz-Kreislauf-Beschwerden reduzieren möchten. Diese Diät hilft auch, Diabetes vorzubeugen. Was ist die Montignac-Diät und woher kommt sie? Es wurde von Dr. Michael Montignac entwickelt, der der Ansicht ist, dass das Hauptproblem der Gewichtszunahme die falsche Auswahl einzelner Produkte in der Mahlzeit ist.

Montignac ging auch davon aus, dass das Zählen von Kalorien nicht wichtig ist, da es die Gewichtszunahme nicht beeinflusst. Nach seinem Konzept sollte die Ernährung darauf abzielen, den Verzehr von Lebensmitteln mit hohem glykämischen Index zu kontrollieren und zu reduzieren sowie die Nahrungsaufnahme und einen niedrigeren glykämischen Index zu erhöhen.

Kohlenhydrate, die sich durch einen erhöhten Gehalt des oben genannten Index auszeichnen, führen auf Dauer zum Auftreten von reduzierten Glukosemengen im Körper, was zu einem schnelleren Hungergefühl führt.

Montignac-Diät – Prinzipien des Bulkings

Durch den Verzehr von Produkten mit einem niedrigeren glykämischen Index wird es leicht sein, die Menge der verzehrten Lebensmittel zu überwachen, ohne dass spezielle und aufwendige Methoden wie das Wiegen von Produkten oder die sorgfältige Erfassung von Lebensmitteldaten verwendet werden müssen. In der in diesem Artikel beschriebenen Diät sind Lebensmittel wie:

  • Süssigkeit,
  • Honig,
  • helles Brot,
  • getrocknete Früchte,
  • gereinigtes Getreide,
  • Kartoffeln,
  • Bananen
  • Bier,
  • weißer Reis.

Stattdessen sollte Ihre Ernährung Folgendes umfassen:

  • Grapefruits,
  • ungereinigtes Getreide,
  • Orangen,
  • Vollkornreis,
  • Vollkornnudeln,
  • Pfirsiche,
  • mageres Fleisch
  • grünes Gemüse.

Die Prinzipien der Kombination in der Montignac-Diät bestehen darin, Gerichte aus den oben empfohlenen Produkten zusammenzustellen, aber nicht nur. Ihr Angebot ist ziemlich breit. Es ist auch leicht zu sagen, dass es nicht anspruchsvoll ist und die Möglichkeit, schmackhafte Mahlzeiten zuzubereiten und zu essen, nicht einschränkt, da die einzige Einschränkung in diesem Fall die Fantasie des Kochs ist. Es ist auch eine gute Möglichkeit, das Kulinarische aus einer neuen Perspektive kennenzulernen.

montignac diät - menü

Montignac-Diät – Menü

Das Menü hängt natürlich weitgehend von der Person ab, die es verwendet. Wie oben beschrieben, können Sie mit der Produktgruppe mit reduziertem glykämischen Index gute Mahlzeiten zubereiten.

Die Einnahme dieser Diät sollte in keiner Weise unterbrochen werden, da dies die Gesamtwirkung negativ beeinflussen kann. Das Diätmenü von Montignac kann aus bis zu vier verschiedenen Mahlzeiten bestehen, deren Größe sich nach den individuellen Bedürfnissen richtet. Ein Beispieltag könnte so aussehen:

  • Frühstück: Naturjoghurt mit Samen, Müsli und frischem Obst. Stattdessen oder zusätzlich; Vollkornbrot (sowohl Brötchen als auch Brot), mit magerem Hüttenkäse gemischt mit Zwiebeln, Paprika und Schnittlauch,
  • Mittagessen: bestehend aus zB Putenbrust, in Olivenöl gebraten, mit Vollkorn- oder Basmatireis und einem Gemüsesalat. 
  • Ein Snack als Teil des Nachmittagstees kann Grapefruit, eine Mischung aus Nüssen oder geräuchertem Fisch sein,
  • Die Beschreibung eines beispielhaften Abendessens wird in einem separaten Abschnitt behandelt, der diesem gewidmet ist.

Es ist wichtig, Kohlenhydratprodukte nicht mit fettreichen zu kombinieren, denn wie Montignac selbst feststellte, sind ungesättigte Fettsäuren ein großes Problem, wenn es darum geht, sie später zu verbrennen.

Montignac-Diät – Abendessen

Obwohl sich die Mehrheit der Gesellschaft bereits bewusst ist, dass das Abendessen eine leichte Mahlzeit sein sollte, die etwa 3 Stunden vor dem Schlafengehen eingenommen wird, wird dies gemäß dem Beispiel leider nicht getan.

Das liegt vor allem an einem schnellen Lebensstil, bei dem tagsüber oft keine Zeit bleibt, vollwertige Mahlzeiten zu sich zu nehmen. Sie werden am Ende des Tages durch reichliche Mengen einer Vielzahl von Nahrungsmitteln ersetzt, um den Bedarf des Körpers während des Tages zu decken. Dies ist eine sehr schädliche Praxis.

Das Montignac-Diät-Dinner folgt jedoch einer ganz anderen Prämisse. Eine Person, die den ganzen Tag über vollwertige Mahlzeiten zu sich genommen hat, sollte sich nicht so hungrig fühlen wie bei den oben genannten Ernährungspraktiken. Außerdem sollte der Kern des Abendessens aus Proteinen und Kohlenhydraten bestehen. Beispielhafte Gerichte können eine Cremesuppe, wie Paprika, oder ein Gericht auf Basis von Vollkornmehlnudeln sein. Wenn Sie keinen Hunger verspüren, empfiehlt es sich, Naturjoghurt mit zuckerfreier Marmelade zu essen.

Gesundheitliche Eigenschaften der Montignac-Diät

Wenn es um gesundheitliche Aspekte geht, kann man das Problem der beiden Betriebsphasen nicht ignorieren.

  1. Der erste dauert etwa drei Monate. Es ist auch eine ziemlich restriktive Diät und Sie sollten auf das absolute Verbot achten, fett- und kohlenhydrathaltige Gerichte zu kombinieren und zusammenzustellen.
    Sie müssen auch die Regeln befolgen, z. B. 1,5 g Protein pro 1 kg Körpergewicht zu sich nehmen. Wenn das Körpergewicht beispielsweise 75 kg beträgt, beträgt die Proteinmenge, die Sie pro Tag essen, etwa 112 Gramm Protein. Mahlzeiten hingegen sollten frühestens 3 Stunden nach der vorherigen Mahlzeit eingenommen werden. Wir vermeiden auch Snacks und versorgen den Körper richtig mit Feuchtigkeit.
  2. In der zweiten Phase stellt sich ein Gleichgewicht ein. In dieser Zeit kannst du bereits Kohlenhydrate mit Fetten kombinieren und gelegentlich Produkte mit einem höheren glykämischen Index essen

Die gesundheitlichen Vorteile der Ernährung von Montignac passen perfekt in das bekannte Sprichwort „In einem gesunden Körper, einem gesunden Geist“. Denn sichtbare Effekte, wie eine schlanke und attraktive Figur, stehen in engem Zusammenhang mit den Veränderungen im menschlichen Körper. Und dank ihnen werden Sie sich definitiv besser fühlen.

Montigniac-Diät - Gerichte

Montignac-Diät – Auswirkungen

Die von Michael Montignac vorgeschlagene Diät ist seit den 1980er Jahren weltweit bekannt. Der Inhalt, den er präsentiert, wird anders wahrgenommen, da er der landläufigen Meinung widerspricht, dass die überschüssige Menge an Kalorien für die Gewichtszunahme verantwortlich ist. Seine Methoden helfen seit vielen Jahren Menschen, die mit Herz-Kreislauf-Problemen oder an Fettleibigkeit und Diabetes leiden.

Es ist auch unmöglich zu bemerken, dass der Erfinder der in diesem Artikel beschriebenen Diät Bücher veröffentlicht hat, die sehr beliebt sind. Die Auswirkungen der Montignac-Diät werden auch in Studien diskutiert, die zu Zuckerwerten und glykämischen Indexwerten durchgeführt wurden, insbesondere in solchen, die sich dem Hyperinsulinismus widmen, und bestätigen die Wirksamkeit der Idee von Montignac.

Meinungen zu den Auswirkungen der Montignac-Diät – Blog

Auch thematische Blogs, die unterschiedliche Ernährungsweisen beschreiben, machten auf diese innovative Ernährungsweise aufmerksam. Es lohnt sich, einige davon zu lesen, weil Sie daraus interessante Dinge lernen können, die einen etwas anderen Blick auf diesen Vorschlag geben.

Es lohnt sich sicherlich auch, diese Diät mit einem Spezialisten (Arzt oder Ernährungsberater) zu konsultieren, da sie nicht unbedingt für jeden Menschen geeignet ist. Meinungen über die Auswirkungen der Montignac-Diät aus Gesundheitsblogs werden uns sicherlich bei der Entscheidung helfen, aber das letzte Wort liegt bei uns, es sei denn, der Arzt findet Kontraindikationen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial