22 Oktober 2021
Laktoowowegetarianizm - produkty

Lacto-Ovo-Vegetarismus – Dinge, die Sie über Ihre Ernährung wissen sollten

Lacto-Ovo-Vegetarismus ist eine Diät, die den Verzehr von Fleisch und Fisch vollständig ausschließt. Es ist eine der Varianten des Vegetarismus – sein anderer Name ist Ovolaktarismus. Wie unterscheiden sich die beiden Diäten? Ist Lakto-Ovo-Vegetarismus absolut gesundheitlich unbedenklich und was sind die Hauptprinzipien dieser Diät? Welche Auswirkungen können wir bei einer Diät erwarten? Wenn Sie die Antworten auf alle Ihre Fragen zum Thema Lacto-Ovo-Vegetarismus wissen möchten, lesen Sie bitte unseren Artikel!

Die wichtigsten Sorten des Vegetarismus

Eine vegetarische Ernährung wird immer beliebter – sie ist eine Folge des steigenden Ernährungsbewusstseins der Verbraucher. Manche Menschen entscheiden sich aus ethischen Gründen für den Vegetarismus, andere wollen einfach nur auf ihre Gesundheit und ihr Aussehen achten. Bevor wir uns jedoch zu einer Änderung des Tagesmenüs entschließen, lohnt es sich, bestimmte Formen des Vegetarismus und deren Grundprinzipien kennenzulernen. Hier sind die wichtigsten Arten der fleischlosen Ernährung:

  • Pesco-Vegetarismus – erkennt den gelegentlichen Verzehr von Fisch an
  • Ovo-Vegetarismus – nach dieser Diät kann man Eier essen, aber auf Milchprodukte sollte man komplett verzichten
  • Veganismus – ist eine restriktive Form des Veganismus. Die Diät schließt alle tierischen Produkte aus
  • Rohkost – die Diät erlaubt hauptsächlich Sprossen, Gemüse und Obst sowie rohen Fisch und Fleisch zu essen
  • Lacto-Ovo-Vegetarismus / Ovolactarianism – die Speisekarte umfasst sowohl Eier als auch Milchprodukte

Lacto-Ovo-Vegetarismus ist eine ausgezeichnete Ernährung für Menschen, die auf Fleisch verzichten möchten, aber der Verzicht auf tierische Produkte wie Eier und Honig ist für sie zu viel Abwechslung. Was genau ist Ovolaktarismus?

Lacto-Ovo-Vegetarismus - Ernährung

Lacto-Ovo-Vegetarismus – was kann man essen? Die wichtigsten Regeln

Der Name der Diät kommt von den lateinischen Wörtern: Lactus-Milch, Ei-Ei und Vegetation-Vegetation. Die Diät schließt den Verzehr von Fleisch in jeglicher Form, Innereien, Schmalz, Lab und Gelatine aus. Lacto-Ovo-Vegetarismus empfiehlt, viel Gemüse, Obst, Hülsenfrüchte, Grütze, Nudeln, Eier und Milchprodukte zu essen. Die Mahlzeiten sollten ausgewogen und abwechslungsreich sein, damit dem Körper nicht die wertvollen Nährstoffe ausgehen. Die wichtigste Proteinquelle für Lakto-Ovo-Vegetarier sind Eier. Erlaubt sind auch Joghurt, Honig, verschiedene Käsesorten und Butter. Denken Sie jedoch daran, dass nicht jedes Milchprodukt in der Ernährung empfohlen wird – verschiedene Arten von Joghurt oder Milchdesserts, die Gelatine enthalten, sind ausgeschlossen. Produkte aus toten Tieren sind verboten.

Lacto-Ovo-Vegetarier verzichten nicht nur auf bestimmte Lebensmittel, sondern verzichten auch auf Naturlederartikel und verzichten auf Kosmetika, die tierische Stoffe wie Kollagen, Kreatinin oder Talg enthalten. Fette, die in manchen Früchten, zum Beispiel Avocado oder Kokos, enthalten sind, sind für unseren Körper sehr wichtig. Bei der Zubereitung von Mahlzeiten lohnt es sich, Kokosöl und Olivenöl zu verwenden. Wenn es um ein bestimmtes Menü geht, gibt es hier völlige Freiheit. Die Liste der verbotenen Produkte ist so kurz, dass jeder ohne Probleme etwas für sich findet. Für eine völlig sichere Ernährung ist es sehr wichtig, täglich etwa fünf Portionen Mehl sowie fünf Portionen Gemüse und Obst zu sich zu nehmen.

Lacto-Ovo-Vegetarismus und Gesundheit – Vor- und Nachteile der Ernährung

Wie jede Diät hat auch der Lacto-Ovo-Vegetarismus seine Vor- und Nachteile. Eine richtig zusammengestellte lacto-ovo-vegetarische Ernährung hat eine Reihe von Vorteilen für unsere Gesundheit, darunter:

  • reduziert das Risiko, an Diabetes des zweiten Typs zu erkranken
  • hilft Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Krebs zu vermeiden
  • ermöglicht eine schlanke Figur
  • verbessert den Zustand von Haut, Haaren und Nägeln
  • erhöht die Knochendichte, beugt Rheuma, Osteoporose und anderen degenerativen Erkrankungen vor
  • verlangsamt den Alterungsprozess des Körpers
  • reduziert die Menge an schlechtem Cholesterin im Blut
  • reinigt den Darm und verbessert den Stoffwechsel

Denken Sie jedoch daran, dass der vollständige Verzicht auf Fleisch und Fisch zu einem Mangel an Vitamin D und B12 sowie an Mineralstoffen (hauptsächlich Selen, Zink und Eisen) führen kann, weshalb es so wichtig ist, Ihre Mahlzeiten mit Bedacht zu planen. Eisen findet sich unter anderem in grünem Gemüse und Getreideprodukten. Treten trotz der Vielfalt der konsumierten Lebensmittel Mängel auf, lohnt es sich, nach Nahrungsergänzungsmitteln zu greifen, die der Arzt verschreibt. Wir können Vitamin D auch „natürlich“ durch Sonneneinstrahlung ergänzen. Zu Beginn der Diät können auch einige Nebenwirkungen wie Bauchschmerzen auftreten, die dadurch verursacht werden, dass der Körper allmählich Fleischprodukte absetzt.

Lacto-Ovo-Vegetarismus und Lacto-Vegetarismus – ist das dasselbe?

Obwohl diese Begriffe ähnlich klingen, bedeuten sie etwas ganz anderes. Nach beiden Diäten ist der Verzehr von Milch und ihren Produkten erlaubt, aber das Präfix „dies“ taucht nur in einem der Namen auf. Der Lacto-Ovo-Vegetarismus erlaubt den Verzehr von Eiern in keiner Form, was ihn vom Lacto-Ovo-Vegetarismus unterscheidet. 

Lacto-Ovo-Vegetarismus – ist die Ernährung gesundheitlich unbedenklich?

Lacto-Ovo-Vegetarismus ist die leichteste Form des Vegetarismus – die Diät kann von Menschen jeden Alters sowie von schwangeren und stillenden Frauen verwendet werden. Es ist auch für Jugendliche und Sportler sicher. Während der Diät ist es sehr wichtig, verschiedene Zutaten zu wählen und grundlegende regelmäßige Tests durchzuführen, da Lacto-Ovo-Vegetarismus das Risiko eines Mangels an bestimmten Vitaminen und Mineralstoffen erhöht. Wir sollten auch daran denken, dass der Übergang zu einer fleischfreien Ernährung schrittweise erfolgen sollte. Es ist auch sehr wichtig, Produkte von höchster Qualität zu wählen.

Lacto-Ovo-Vegetarismus - Rezepte

Ovolaktarismus – Verbrauchermeinungen

Was tun diejenigen, die sich lacto-ovo-vegetarisch ernähren? Hier sind einige der im Internet gefundenen Bewertungen:

  • „Ich bin aus ideologischen Gründen zum Lakto-Ovo-Vegetarismus übergetreten. Ich wollte aufhören, Farmen zu unterstützen, in denen Tiere unter grausamen Bedingungen gehalten und dann getötet werden. Ich wusste nicht, dass ich so gerne auf Fleisch verzichten möchte! Ich habe in vier Monaten bereits 7 Kilo abgenommen und fühle mich viel besser als zuvor! Bevor ich auf Fleisch verzichtete, hatte ich oft Probleme mit Sodbrennen und Bauchschmerzen. Keine Medikamente halfen. Es stellte sich heraus, dass es genug war, den Lebensstil ein wenig zu ändern, und alles wird wieder normal. Ich empfehle!“
  • „Bevor ich Fleisch komplett aus meinem Speiseplan gestrichen habe, litt ich an einer Reihe verschiedener Beschwerden… Ich hatte sehr schlechte Testergebnisse – hauptsächlich Cholesterin. Ich war auch leicht übergewichtig. Keine Übung hat geholfen. Ich beschloss, ein bisschen über Vegetarismus zu lesen, aber ich war nicht bereit, auf tierische Produkte wie Milch und Eier zu verzichten. Ich entschied, dass Lacto-Ovo-Vegetarismus die beste Lösung war. Die Diätregeln sind sehr einfach und erfordern keine großen Änderungen – es reicht aus, Fleisch, Fisch und andere Zutaten tierischen Ursprungs auszuschließen. Sie können durch Hülsenfrüchte, Linsen, Gemüse ersetzt werden. Dank der Tatsache, dass ich angefangen habe, bewusst zu essen, habe ich viele interessante, leckere Gerichte entdeckt, die viel besser sind als fettiges, gebratenes Fleisch. Ich fühle mich frisch und leicht, habe viel mehr Energie für meine Lieblingsbeschäftigungen und habe auch ein paar Kilo abgenommen!“
  • „Ich habe von meiner Tochter im Teenageralter von einer lacto-ovo-vegetarischen Ernährung gehört. Anfangs war ich skeptisch, denn es schien mir, dass der Verzehr von Fleisch in der Pubertät sehr wichtig für den Körper ist, aber es stellte sich heraus, dass man es leicht durch andere Produkte ersetzen kann. Auch wenn sich mein Mann ein fleischloses Abendessen immer noch nicht vorstellen kann, habe ich mich entschlossen, mich meiner Tochter anzuschließen und esse seit mehreren Monaten kein Fleisch und keinen Fisch mehr. Viele Menschen in unserer Familie hatten Krebs, daher ist der Verzicht auf rotes Fleisch der beste Weg, um das Risiko, an der Krankheit zu erkranken, zu verringern. Da ich kein Fleisch esse, fühle ich mich schön und gesund. Lacto-Ovo-Vegetarismus ist die beste Lösung für Menschen, die das Gefühl haben, dass Vegetarismus zu restriktiv für sie ist.“

Lacto-Ovo-Vegetarismus – lohnt sich ein Versuch?

Lacto-Ovo-Vegetarismus ist eine milde Form des Vegetarismus. Diät ist eine ideale Methode zur Bekämpfung von Übergewicht und Fettleibigkeit. Seine Verwendung verringert wirklich das Risiko, an Diabetes und Krebs zu erkranken. Da die Ernährung nur Fleisch und Fisch ausschließt, sind keine Opfer und keine großen Veränderungen im Alltag erforderlich. Lassen Sie sich bei der Zubereitung von Speisen einfach von vegetarischen Rezepten inspirieren. Die Diät verursacht keine Nebenwirkungen, verbessert aber das allgemeine Wohlbefinden, wie Internetnutzer bestätigen. Die Verwendung von Lacto-Ovo-Vegetarismus hat eine Reihe von Vorteilen. Wenn Sie also Ihre Gesundheit schnell und sicher verbessern möchten, wird Ihnen diese Diät sicherlich gefallen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial